Sicherheit

In aufsteigender Reihenfolge

1-24 von 110 Artikeln

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge

1-24 von 110 Artikeln

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Mehr Information zum Thema

Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause

Mit Smart Home Komponenten haben Sie Ihr Zuhause jederzeit im Blick. Bewegungsmelder, Fenstersensoren, Alarmanlagen und Kameras schützen Ihr Heim vor unerwünschten Eindringlingen, untereinander vernetzte Rauchmelder schützen Sie und Ihre Familie vor Feuer und Feuchtigkeitssensoren warnen Sie, sollte irgendwo Wasser austreten.

Smarter Einbruchsschutz

Moderne Smart Home Systeme bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sich vor Einbrüchen zu schützen. Viele denken in so einem Fall als erstes an Kameras, doch nicht jeder kann sich mit dem Gedanken anfreunden, seine Wohnräume auf diese Art zu überwachen. Glücklicherweise gibt es weitere Möglichkeiten, um das eigene Heim sicher zu gestalten.

Überwachungskameras

Sollten Sie sich für eine Kamera entscheiden, sollten Sie zuerst überlegen, wo Sie diese anbringen wollen und wie Ihr Grundstück aussieht. Wollen Sie Ihren gesamten Garten überwachen und nicht nur den Eingangsbereich, ist eine Kamera mit schwenkbarem Kopf am besten geeignet. Um auch bei Nacht gute Bilder aufnehmen zu können, sollten Außenkameras über eine Infrarot-Nachtsicht verfügen. WLAN-fähige Kameras streamen die Aufnahmen direkt auf Ihr Smartphone oder Ihren PC, während Modelle mit Speicherkarte die Aufnahmen sichern, sodass Sie diese später ansehen können. Für den Innenbereich gibt es ebenfalls Kameras mit Bewegungsmelder, die auslösen, sollte sich jemand im Raum befinden.

Bewegungsmelder

Viele kennen Bewegungsmelder aus dem Beleuchtungsbereich. Nähert man sich dem Sensor, wird das Licht eingeschaltet, um beispielsweise Hofeinfahrten zu erhellen. Bewegungssensoren können ebenfalls an Fenstern und in Wohnungen angebracht werden. Wird eine ungewöhnliche Bewegung registriert, erhalten Sie eine Nachricht auf Ihr Smartphone oder an Ihre E-Mail-Adresse. Bewegungsmelder können mit einer Kamera verbunden werden, sodass diese nur aufzeichnet, sollte Bewegung erkannt werden.

Fensterkontakte

Fenstersensoren erkennen, ob Fenster geöffnet oder geschlossen sind. Auf diese Weise helfen sie Ihnen dabei, kein geöffnetes Fenster zu vergessen, wenn Sie das Haus verlassen. Viele Fensterkontakte besitzen zudem einen Erschütterungssensor und warnen Sie rechtzeitig, sollte jemand versuchen sich Zugang zu verschaffen.

Alarmsirenen

Alarmsirenen werden mit Bewegungsmeldern und Sensoren verbunden. Sollte nun jemand versuchen, sich unbefugt Zugang zu verschaffen, wird ein lauter Alarm ausgelöst, der die Nachbarn alarmiert und potenzielle Einbrecher verschreckt.

Intelligenter Brandschutz

Neben dem Einbruchsschutz spielt Brandschutz ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Smart Home Sicherheit. Mit smarten Lösungen zum Brandschutz können Sie schneller auf Gefahren reagieren, als bei herkömmlichen Rauchmeldern. Rauchwarnmelder, die untereinander funkvernetzt sind, können miteinander kommunizieren. Löst einer den Alarm aus, sendet er ein Signal an sämtliche Rauchmelder im selben Netzwerk, sodass diese ebenfalls auslösen und die Leute im ganzen Haus rechtzeitig gewarnt werden können. Zusätzlich können die Melder Sie per Push-Mitteilung auf Ihr Smartphone, Ihr Tablet oder Ihren PC alarmieren, sodass Sie auch dann reagieren können, wenn Sie gerade nicht zu Hause sind.


Als Ergänzung zum Rauchwarnmelder eignen sich CO-Melder. Diese messen die Kohlenmonoxid-Konzentration in der Luft und geben eine Warnung ab, wenn ein erhöhter CO-Gehalt gemessen wird. Kohlenstoffmonoxid ist schwer zu bemerken und behindert den Sauerstofftransport im Blut. CO-Melder sind somit kleine Helfer mit großer Wirkung.

Feuchtigkeits- und Wassersensoren schützen vor Schäden

Wenn Sie schon einmal einen überschwemmten Keller oder eine auslaufende Spülmaschine hatten, wissen Sie, dass das teuer werden kann. Wassersensoren helfen Ihnen dabei, größere Schäden zu verhindern, indem sie Sie bereits bei einer sehr geringen Wasserhöhe von 1-2 mm warnen und Ihnen die Möglichkeit geben, im Notfall sofort zu reagieren.