Heizkörperthermostate

In aufsteigender Reihenfolge

19 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge

19 Artikel

Mehr Information zum Thema

Smarte Heizkörperthermostate für Ihr Zuhause

Nach Hause kommen in eine gemütliche, warme Wohnung? Mit smarten Heizkörperthermostaten können Sie Heizperioden und Temperatur an Ihre Bedürfnisse anpassen und Ihre Energiekosten dauerhaft senken. Sie können das Thermostat so programmieren, dass es anfängt zu heizen, bevor Sie nach Hause kommen.

Herkömmliche Thermostate können die Raumtemperatur nur in Intervallen regeln. Mit Smart Home Heizkörperthermostaten ist Schluss mit dem Ratespiel, ob man die richtige Temperatur eingestellt hat. Sie können eine genaue Gradzahl einprogrammieren und sich über gemütliche und warme Wohnräume freuen.

Gute Gründe für ein smartes Thermostat


  • 1. Sie senken Ihre Energiekosten nachhaltig
  • 2. Individuelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse
  • 3. Steuerung von unterwegs per App oder Sprachbefehl
  • 4. Einfaches Nachrüsten auch von älteren Heizkörpern
  • 5. Kein Eingriff in Ihr bestehendes Heizsystem notwendig

Wie funktionieren Thermostate für Ihr Smart Home?

Smarte Heizkörperthermostate werden genau wie die klassischen Versionen einfach an Ihre Heizung geschraubt. Sie müssen lediglich darauf achten, welchen Anschluss Ihre Heizung hat und das passende Thermostat auswählen.

Einmal montiert können Sie das Thermostat mit Ihrem WLAN verbinden und über die zugehörige App Ihre bevorzugten Einstellungen einprogrammieren. Temperatursensoren regeln dann automatisch für Sie die Wärme in Ihrer Wohnung. Sie erkennen ebenfalls, wenn ein Fenster geöffnet wird und pausieren das Heizen für diese Zeit, um effektiv Energiekosten zu sparen.

Passt ein smartes Heizkörperthermostat auch auf meine Heizung?

Ja. Egal ob Danfoss oder Heimeier, Sie müssen nur darauf achten, dass der Anschluss Ihrer Heizung zum Thermostat passt. Auch ältere Heizungsmodelle können mit einem Smart Home Thermostat nachgerüstet werden und somit effektiv und kostensparend heizen. Es ist also nicht nötig, neue Heizkörper anzuschaffen, um nachhaltig Geld zu sparen.

Steuerung per App und Sprachbefehl

Der Großteil der Smart Home Anbieter stellt Ihnen eine kostenlose App zur Verfügung. Über diese können Sie individuelle Heizprogramme und Zeiten einstellen, die die Temperatur an Ihre Vorlieben anpassen und dauerhaft Ihre Energiekosten senken. Zudem bietet die App-Steuerung die Möglichkeit, Ihre Heizung jederzeit und von überall aus zu steuern.

In Kombination mit weiteren Smart Home Geräten bieten viele Modelle ebenfalls die Möglichkeit, den genauen Energieverbrauch nachzuhalten und jederzeit zu sehen, wann und wo die meisten Kosten verursacht werden.

Neben der Steuerung per App ermöglichen viele Smart Home Hersteller es Ihnen Ihre Systeme mit Sprachassistenten wie Alexa und Siri zu verbinden. Dadurch können Sie die Temperatur Ihres Heizkörperthermostats bequem per Sprachbefehl steuern.

Was muss ich beachten?

Hersteller von Smart Home Systemen nutzen unterschiedliche Funkprotokolle, von Bluetooth bis zum Zigbee-Standard. Möchten Sie Ihre Heizkörperthermostate in ein Smart Home System integrieren, sollten Sie darauf achten, dass diese die gleichen Funkprotokolle nutzen. Auf den Seiten der Hersteller finden Sie meist Informationen zur Kompatibilität mit anderen Produkten. Ist Ihr smartes Heizkörperthermostat vom gleichen Hersteller wie Ihre anderen Smart Home Geräte, gibt es keine Probleme mit der Kommunikation.