Alles muss raus! Der Onlineshop der Grünspar GmbH i.L. wird zum 31.12.2018 geschlossen. Profitieren Sie jetzt von unserem „Alles-muss-raus“-Rabatt in Höhe von 30 %!
Alles muss raus! 30 % Rabatt auf das gesamte Sortiment

Heizung

In aufsteigender Reihenfolge

1-24 von 51 Artikeln

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge

1-24 von 51 Artikeln

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Mehr Information zum Thema

Effizient heizen

Draußen sinken die Temperaturen und drinnen wird die Heizung aufgedreht, schließlich friert niemand gerne. Leider schlägt sich das auch auf die Energiekosten nieder. Rund 80 % der Energiekosten in deutschen Haushalten werden durch die Heizung und Warmwasser verursacht. Wie kann nun effektiv geheizt werden, ohne unnötig die Kosten in die Höhe zu treiben? Smart Home Heizungssysteme helfen dabei, Ihre Heizungssteuerung zu optimieren und Ihre Energiekosten dauerhaft zu senken, ohne dass Sie auf Komfort verzichten müssen.

Was ist eine intelligente Heizungssteuerung?

Eine smarte Heizungssteuerung unterstützt Sie dabei, ohne großen Aufwand ein hohes Maß an Energieeffizienz und Komfort zu erzielen. Der Heizprozess wird automatisiert und passt sich individuell an Ihr Leben an. Lernfähige Systeme merken sich Ihr Nutzungsverhalten und passen die Heizperioden entsprechend an. Andere Systeme lassen sich über das Smartphone steuern und erlauben so, individuelle Heizszenarien zu programmieren und die Temperatur jederzeit anzupassen. In Kombination mit einem Raumthermostat kann die Ist-Temperatur jederzeit mit der Soll-Temperatur verglichen und die Heizstärke entsprechend angepasst werden.

Muss eine smarte Heizung teuer sein?

Nein, bereits mit sehr geringem Kostenaufwand ist eine Umrüstung auf ein smartes Heizungssystem möglich. Einfache Modelle werden direkt am Heizkörper angebracht. In Kombination mit einem Wandthermostat, das die Raumtemperatur misst, regeln die einzelnen Heizkörperthermostate nun die Wärmezufuhr für Sie. Um die Heizungssteuerung auch von Unterwegs aus bedienen zu können, ist eine Zentrale oder Bridge notwendig, die die Verbindung zwischen den Thermostaten und Ihrem Smartphone herstellt.


Neben Stand-Alone-Lösungen zur Heizungssteuerung gibt es ebenfalls komplette Smart Home Systeme, in die Ihre Heizung integriert werden kann. Mit einem kompletten Smart Home System können Sie Ihre Heizungssteuerung zum Beispiel mit Tür- und Fenstersensoren verknüpfen, um den Energieverlust beim Lüften zu minimieren. Funktionen wie Geo-Fencing erlauben Ihrer Heizung die Temperatur rechtzeitig hoch zu regeln, wenn Sie erkennt, dass Sie auf dem Nachhauseweg sind. So müssen Sie nie wieder in kalte Wohnräume zurückkehren.

Mit einer intelligenten Heizungssteuerung Geld sparen

Die intelligente Heizungssteuerung nimmt uns das Heizen ab und sorgt dafür, dass die Heizung nur läuft, wenn sie wirklich benötigt wird. Durch Funk-Signale oder eine GPS-Verbindung zum Smartphone erkennt die Heizungssteuerung, ob jemand das Haus verlassen hat oder auf dem Weg zurück ist und schaltet sich entsprechend ein und aus. Einige Modelle lernen sogar, wie lange Räume zum Aufheizen benötigen und passen Ihre Heizdauer dementsprechend an. Für jedes Zimmer können eigene Temperaturen und Heizperioden eingestellt werden, sodass individuell nach Nutzung geheizt werden kann und unnötige Kosten vermieden werden. Kombiniert mit Sensoren kann zusätzlich gespart werden, da sich die Heizung runterregelt, wenn geöffnete Türen und Fenster erkannt werden.

Fünf Tipps um Heizkosten zu senken

  1. 1. Heizen Sie nur, wenn Sie es wirklich brauchen. Die Heizung muss nicht den gesamten Tag laufen, um abends in eine warme Wohnung zurückzukehren. Eine automatisierte Heizungssteuerung regelt die Temperatur hoch, kurz bevor Sie nach Hause kommen.
  2. 2. Halten Sie Türen und Fenster geschlossen. So bleibt die Wärme in den Räumen und es muss nicht stärker nachgeheizt werden.
  3. 3. Lüften Sie effizient. Stoßlüften ist besser, als das Fenster dauerhaft gekippt zu lassen. Sie können frische Luft in die Räume lassen, ohne dass zu viel Wärme verloren geht.
  4. 4. Finden Sie Ihre Wohlfühltemperatur. Ein intelligentes Heizkörperthermostat hält konstant Ihre Wunschtemperatur. So wird verhindert, dass die Heizung zu stark aufgedreht und anschließend das Fenster geöffnet wird, um den Raum wieder runter zu kühlen.
  5. 5. Kontrollieren Sie Ihr Heizverhalten. Smarte Heizungssteuerung ermöglicht es Ihnen, Ihr Heizverhalten zu überprüfen und nachzuverfolgen, wo zu viel Energie verwendet wird.