Alles muss raus! Der Onlineshop der Grünspar GmbH i.L. wird zum 31.12.2018 geschlossen. Profitieren Sie jetzt von unserem „Alles-muss-raus“-Rabatt in Höhe von 30 %!
Alles muss raus! 30 % Rabatt auf das gesamte Sortiment

Solar Leuchten

In aufsteigender Reihenfolge

24 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge

24 Artikel

Mehr Information zum Thema

Effektive Beleuchtung mit Sonnenenergie

Die Sonne spendet jeden Tag genug Licht, um die Erde über mehrere Jahre mit Energie zu versorgen. Das Beste? Sonnenergie ist gleichermaßen umweltschonend, stromsparend und praktisch. Solarleuchten sind schon lange nicht mehr nur reine Dekorationsobjekte. Sie reichen von Leuchten mit sanftem Schein bis hin zu hellen Strahlern.

Egal ob edles Design oder verspielte Tiermotive: Solarlampen kommen in zahlreichen Farben und Formen und bieten für jeden Geschmack und jede Situation die passende Lichtstimmung.

Wie funktionieren Solarleuchten?

Einfach ausgedrückt: Durch die Sonne. Solarleuchten nutzen Solarzellen und einen Akku, um tagsüber das Licht der Sonne aufzunehmen und über den photovoltaischen Effekt in elektrische Energie umzuwandeln und diese zu speichern. Je stärker die Sonneneinstrahlung und je größer die Fläche der Solarzelle, desto mehr Energie wird erzeugt.

Dämmerungssensoren schalten die Solarleuchte automatisch ein, sobald die Helligkeit nachlässt. Sie schaltet also vom Speicher- in den Leuchtmodus. Soll das Licht nicht die ganze Nacht leuchten, bieten sich Modelle mit Bewegungsmelder an, um beispielsweise Wege und Treppen zu beleuchten.

Die Vorteile von Solarleuchten auf einen Blick

  • 1. Funktionieren mit Sonnenlicht, ergo keine Stromkosten
  • 2. Keine unhandlichen Kabel und somit flexibel positionierbar
  • 3. Dämmerungssensoren schalten die Leuchte automatisch bei Dunkelheit ein
  • 4. Große Auswahl an nützlichen und dekorativen Solarleuchten
  • 5. Auch mit Bewegungsmelder erhältlich

Wie lange müssen Solarleuchten aufladen?

Die Ladedauer von Solarleuchten ist stark abhängig vom Wetter und der Größe der Solarzellen. Bei blauem Himmel und Sonnenschein reicht die aufgenommene Sonneneinstrahlung für gewöhnlich aus, um die Lampe mit Energie zu versorgen.

Ist es hingegen bewölkt und die Sonne kaum oder gar nicht zu sehen, kann es passieren, dass nicht genug Energie gewonnen wird, um die Solarlampe mit maximaler Leuchtdauer zu betreiben.

Besonders vor dem ersten Einsatz einer neuen Solarleuchte ist Geduld gefragt, denn es kann bis zu zwei Tage dauern, bis der Akku sich vollständig aufgeladen hat. Im Winter sollten Sie die Solarleuchten in der Wohnung aufbewahren, um die Lampe und besonders den Akku vor niedrigen Temperaturen und Frost zu schützen.

Welche Arten von Solarleuchten gibt es?

Solarlampen kommen in vielen verschiedenen Formen und Funktionen. Sie sind längst nicht mehr nur zur reinen Dekoration gut. Solarbetriebene LED-Beleuchtung kreiert stimmungsvolle Lichteffekte im Garten, setzt einzelne Elemente in Szene und sorgt für mehr Sicherheit an Treppen und Wegen.

Bei Grünspar finden Sie zahlreiche Varianten:


  • ●Wandleuchten
  • ●Wegeleuchten
  • ●Dekokugeln
  • ●Lichterketten
  • ●Leuchten mit Bewegungsmelder
  • ●Unterwasserstrahler
  • ●Tischleuchten

Mehr Sicherheit mit Solarenergie

Solarleuchten mit Bewegungsmelder sind praktische Helfer für Ihren Alltag. Egal ob am Wegesrand, an der Treppe oder der Haustür: Die Leuchten schalten sich immer dann an, wenn jemand an ihnen vorbeikommt. Dadurch können Sie jederzeit sehen, wohin Sie treten und wer Ihren Weg entlang geht. Bewegungsmelder schonen zudem den Akku, denn es wird nur dann Licht erzeugt, wenn es wirklich benötigt wird.