Im Test: Brennenstuhl Eco-Line Energiekosten-Messgerät

Im Haushalt und auch im Büro gibt es an bestimmten Orten regelrechte Inseln an Stromverbrauchern. Da sind im Wohnzimmer die Stereoanlage mit unterschiedlichen Geräten, da ist der Fernseher mit DVD- oder Blueray-Player, Settop-Box und vielleicht eine Festplatte. Dann gibt es einen zentralen Ort für die verschiedenen Ladegeräte der einzelnen Mobiltelefone, Tablets und die weiteren kabellosen Geräte, die auch mal an die Steckdose müssen. Weitere Geräte stehen vielleicht neben dem DSL-Router, wie eine Netzwerk-Festplatte, ein Drucker, ein Notebook oder ein Büro-PC.

Die Anzahl der Geräte nimmt heute eher zu als ab und damit auch der Stromverbrauch. Für die Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik wird heute mehr Strom verbraucht als für die Waschmaschine, den Trockner und die Spülmaschine zusammen. Ein Gefühl für den Verbrauch dieser Geräte haben wir nicht, es ist schwer einzuschätzen, ohne ständig ein Messgerät dazwischen zu schalten.

Steckdosenleiste zeigt den Stromverbrauch an

Steckdosenleiste-brennenstuhl2Eine clevere Idee ist es daher das Energiemessgerät gleich in der Steckdosenleiste einzusetzen. So wird aus einer 5-fach Steckdosenleiste mit einem 1,5 Meter langen Anschlusskabel das Brennenstuhl Eco-Line Energiekosten-Messgerät EM 235. Fünf Steckdosen mit Kindersicherung bieten genügend Platz für die Stereoanlage, den Fernseher mit Zubehör oder für die Kommunikationszentrale im Büro.

Eigentlich sollten Steckdosenleisten einen Aus-Schalter haben, um Geräte komplett vom Netz nehmen zu können. Den Aus-Schalter hat diese Steckdosenleiste nicht. Sie ist daher vor allem für Geräte geeignet, die ohnehin ständig am Netz bleiben müssen, wie die Settup-Box oder der Festplattenrecorder vom Fernsehgerät. Sie kann aber auch für Geräte mit einem eigenen Schalter eingesetzt werden.

Den Stromverbrauch im Blick haben

Im Anzeigefeld des Energiemessgerätes werden verschiedene Daten sichtbar gemacht. Zu diesen Daten gehören die aktuelle und die maximale Leistungsaufnahme, der Stromverbrauch seit dem letzten Reset, sowie die Kosten und den CO2-Ausstoß für diesen Strom. Zusätzlich kann die aktuelle Stromstärke in Ampere und die Spannung in Volt angezeigt werden.

Steckdosenleiste-brennenstuhl-anzeigeDie Inbetriebnahme der Steckerleiste ist nicht viel aufwändiger als für jede andere Steckerleiste. Möchte man alle Daten angezeigt bekommen, sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um die aktuelle Uhrzeit einzustellen und die Stromkosten in Cent pro kWh. Wer unterschiedliche Tarife, wie einen Tag- und einen Nachttarif hat, kann zwei verschiedene Tarife eingeben.

Bei mir stecken der Router, das Telefon, die Netzwerk-Festplatte, ein Basisgerät eines Mehrraum Hifi-Systems und ein weiteres Gerät in der Steckdosenleiste. Jetzt kann ich den Verbrauch dieser Geräte zusammen besser einschätzen. Immerhin liegt die Leistungsaufnahme dieser Geräte zusammen bei dauerhaften 19 Watt.

Weitere Produkttests

Im Test: Osram LED Star Classic gegen Phlipps A60

Im Test: Changers Solarladegerät

Im Test: Bubble Rain espresso Uno wasserspar Duschkopf

Andreas Kühl

Andreas Kühl ist Energieblogger aus Leidenschaft und betreibt den Blog energynet.de. Er ist studierter Diplom-Ingenieur (FH) für Bauphysik und klärt auf seinem Blog über Themen wie Energieeffizienz, erneuerbare Energien und die Energiewende auf. Für Grünspar testet er energiesparende Produkte und wirft dabei sein ganzes Know-How in die Waagschale.

3 Kommentare

  1. Pingback: [Grünspar] Im Test: Brennenstuhl Eco-Line Energiekosten-Messgerät | netzlesen.de

  2. Leider kann ich weder aus der Bedienungsanleitung noch an den Produktdaten ablesen, wie hoch der Selbstverbrauch der Steckdosenleiste OHNE weitere angeschlossene Verbraucher ist (= Eigenverbrauch). Da die Steckdosenleiste nicht abschaltbar ist, finde ich diesen Wert sehr wichtig.

    Können Sie mir diesen Wert bitte kurz messen und per Mail mitteilen?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    LG
    Peter

  3. Guten Tag Herr Kühl! Ich weiß nicht ob ihr Artikel noch aktuell ist weil er ja ca 2 Jahre alt ist aber ich hätte mich für die Steckleiste interessiert die sie unter dem link “ das Brennenstuhl Eco-Line Energiekosten-Messgerät EM 235″ verlinkten. allerdings finde ich dort kein Gerät wie hier auf ihren Fotos abgebildet. Gibt es das noch wo zu kaufen? Vielen Dank, LG Anna

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.