Regenerative Energie mit portablen Solargeräten nutzbar machen

Betrachtet man seinen eigenen Lebensstandard und die damit verbundene Abhängigkeit von elektrischen Geräten, kommt man möglicherweise zu dem Schluss, dass das komfortable Leben, das man führt, nicht einfach mit ökologischer Nachhaltigkeit zu vereinbaren ist. Ständig muss Strom fließen, um den gewohnten Lebensstandard zu sichern oder den elektronischen Konsum unserer Smartphones, Laptops, Radios oder Tablets aufrechtzuerhalten.

Es geht aber anders, das zeigen die portablen Solargeräte, denn diese bieten zumindest für kurze bis mittelfristige Zeitspannen die Möglichkeit aus der Abhängigkeit vom Stromkreislauf auszubrechen ohne den gewohnten Komfort des Alltags einzuschränken.

Denn wer kennt es nicht aus eigener Erfahrung, wenn man mit dem Fahrrad oder bei einer Städtetour unterwegs ist und faltbare Karten längst nur lästige Wegbegleiter bei solchen Unternehmungen geworden sind. Smartphones mit Navigationssoftware benötigen ziemlich schnell Nachschub an Energie. Aber auch das Warten auf einen wichtigen Anruf ist unangenehm, wenn der Akku des Smartphones bald zur Neige geht oder das Handy bei längeren Ausflügen, einem Tag am Strand oder über einige Tage auf dem Festival rasch entladen ist und sich in den meisten Fällen keine Stromquelle in der Nähe befindet.

Die Lösung hierfür strahlt einen oft an – es handelt sich um die Sonnenenergie. Sie zählt zu den unerschöpflichen Trägern der erneuerbaren Energien und ist tagsüber so gut wie immer verfügbar. In die portablen Solargeräte sind Solarzellen eingearbeitet, die das Sonnenlicht in Energie umwandeln und so Gleichstrom in zugehörige Akkupacks abspeichern können.

Erneuerbare Energien

Neben der Sonnenenergie zählen zu den erneuerbaren Energieträgern auch Windenergie, Erdwärme, Wasserkraft, Bio-Kraftstoff oder Strom aus Bioenergie. In Deutschland wurden 2012 bereits 21,6 Prozent des erzeugten Stroms über erneuerbare Energien gewonnen. Der größere Anteil der deutschen Bruttoenergieerzeugung wurde im selben Jahr über einen Mix fossiler Energien abgedeckt, wie beispielsweise Braunkohle, Steinkohle, Kernenergie, Erdgas und Mineralölprodukte (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Portable Solargeräte – eine gute Alternative für unterwegs

Es ist ein Fakt, dass sich unser Lebensstandard nicht ohne Strom aufrechterhalten lässt. Doch mit der Nutzung erneuerbarer Energien ist es möglich, die Umwelt dabei weniger zu belasten und dank solarbetriebener portabler Geräte ist das auch eine Lösung für unterwegs. Denn mittlerweile existieren viele solarbetriebene Ladegeräte und andere tragbare Solargeräte, die mittels Solarzellen Sonnenlicht umwandeln und abspeichern. Sicherlich bilden diese nützlichen Ladegeräte nicht nur für technisch Interessierte eine Option MP3-Player, Smartphone oder Tablet en route aufzuladen. Die solarbetriebenen Ladegeräte verfügen über USB-Anschlüsse, Adapter oder Anschlussstecker, die schnell eine Verbindung zwischen Ladegerät und Netbook, MP3-Player, Tablet oder Smartphone herstellen.

Eines der Highlights unter den Solargadgets ist wohl die Solartasche, die neben dem Vorteil als stylische Umhängetasche auch die Energieversorgung unserer elektronischen Errungenschaften für unterwegs bietet. All diejenigen, die auch gerne draußen im Park oder am Strand den Musikregler laut aufdrehen, können dies jetzt auch mithilfe der unerschöpflichen Energie der Sonne tun. So gibt es neben einfachen, solarbetriebenen Radios auch solarbetriebene Stereoanlagen, welche alte Boom Boxen ersetzen können.

So stellen portable und solarbetriebene Geräte für uns eine saubere Lösung bereit, um sich unterwegs oder an entlegeneren Orten Energie zu sichern und überzeugen neben dem praktischen Aspekt durch ihre ökologische Nachhaltigkeit.

Ein Kommentar

  1. Da ich viel auf Festivals unterwegs bin und sowieso draußen bin sobald die Sonne raus kommt lohnt sich wahrscheinlich eine Anschaffung eines Solarladegerätes für mich. Mit dem passenden Rucksack oder Tasche wird es auch recht unauffällig sein das Solarpanel zu nutzen.
    Danke für den knackigen Beitrag !!! der hilft echt weiter 🙂

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.