5 Fakten über Ökostrom

1.) Öko ist nicht immer gleich Öko.

Obwohl Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen stammt, sind die Ökostromtarife vieler Anbieter leider keine reinen Ökostromtarife. Im Gegenteil. Viele der Tarife bestehen nur zu einem bestimmten, oft sehr geringen Anteil aus regenerativen Energien. Der Tarif heißt trotzdem Ökostromtarif.

2.) Gut ist nicht immer gleich teurer.

Bio Essen ist immer teurer. 2 Hähnchenbrüste kosten mich beim Bauern fast 20 Euro. Im Supermarkt abgepackt nur 3 günstige Euro. Beim Ökostrom ist das nicht so. Ökostromtarife sind zwar keine Billigtarife, sie sind aber auch nicht besonders teuer. Im Schnitt siedeln sich die regenerativen Stromtarife im Mittelfeld an.

3.) Anbieter ist nicht gleich Anbieter.

Natürlich gibt es viele Wege, wie wir einen passenden Ökostromanbieter finden können. Wichtig: Man sollte darauf achten, mit wem man buhlt. Der Markt für Energietarife und vor allem für den neuen Strom aus regenerativen Energien ist schnelllebig und sehr fluktuativ. Preise sind meistens Gebilde aus Willkür und Absprache. Anpassungen dieser Preisstrukturen unterliegen oft nicht im Geringsten irgendwelchen wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Kalkülen, sondern sind hausgemacht. Wichtig ist für die Nachhaltigkeit des Stromtarifes, unabhängige Dienstleister zu finden!

4.) Regenerative Energie ist nicht gleich regenerativer Energie.

Das zeigt klar die Verteilung der Kraftwerke. Den größten Anteil der produzierten erneuerbaren Energien kommen aus Windkraftanlagen. Knapp gefolgt von Biomasse, Photovoltaikanlagen und Wasserkraftwerken. 20,8% des Strombedarfs wird in Deutschland mittlerweile durch erneuerbare Energien gedeckt. Davon entfallen 7,5% auf die Windenergie, 5,8% auf Biomasse und 3,5% bzw. 3,3% auf Photovoltaik und Wasserkraftwerke.

5.) Vorgabe ist nicht immer gleich Realität.

Obwohl der Wunsch der Bundesregierung, bis 2020 mindestens 35% des Strombedarfs durch regenerative Energien abzudecken durchaus sehr lobenswert ist, ist die Frage, ob das auch ohne weiteres realisierbar ist. Der Widerstand der Atomkonzerne ist weiterhin groß. Die Begabtesten unter den Lobbyisten haben zum Gegenangriff geblasen. Es wird spannend zu beobachten, ob Vernunft oder Habgier siegt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.