Aktion zum Tag der Tropenwälder 2010

Grünspar PAK Anlässlich des Tags der Tropenwälder am 14. September haben wir eine Aktion für alle Blogger da draußen gestartet:

Die ersten 200 Blogger, die bis zum Tag der Tropenwälder einen Blogbeitrag zum Thema Energiesparen im Haushalt veröffentlichen und darin eine unserer Shop-Kategorien verlinken, bekommen von uns einen Grünspar PAK vollkommen kostenlos geschenkt. Einfach so.

Zusätzlich verlosen wir unter allen weiteren Teilnehmern nochmal 50 PAKs.

Alle weiteren Infos und das Teilnahmeformular findet Ihr auf unserer Seite zur Aktion: Jetzt mitmachen!

4 Kommentare

  1. Hallo Grünspar-Team,

    Glückwunsch zu dieser tollen Aktion mit allseitigem Nutzen (clever!), an der ich gerne teilnehmen würde – jaaa, wenn ich denn einen eigenen Blog hätte! Aber es muß ja auch nicht unbedingt JEDE/R bloggen, wer soll das dann überhaupt noch alles lesen, was andere für mitteilenswert halten?!
    Übrigens, laut unbestätigten Gerüchten soll es immer noch ein sogenanntes „Real Life 1.0“ geben, das einige Offline-Zeit beansprucht!!! 😉

    Aber trotzdem hätte ich da mal wieder einen Tipp für Sie, der Ihnen vielleicht sogar einen Sonderpreis wert wäre! (Ich wüsste da nämlich jemand, um den PAK zu verschenken, da dort im Büro auf jeden Fall viel mehr Druckpapier als bei mir privat anfällt.)
    Also, ich nehme seit längerem an Online-Meinungsumfragen bei „Ipsos Access Panels“ teil, um mir mit den verdienten Punkten per Einkaufsgutschein etwas zu leisten, z.B. bei Amazon, Saturn, Media-Markt, Ikea, buecher.de, H&M, OBI, ATU. Sie könnten sich ja mal an die Betreiber wenden, um den Grünspar-Shop in deren Prämien-Liste aufzunehmen – dies würde sicher die IAP-Teilnehmer auf Grünspar aufmerksam machen! Siehe:
    http://www.iap-interactive.com/Home/tabid/36/language/de-DE/Default.aspx

    Und noch ein kleiner Spartipp für die Kategorie „Ressourcen schonen“:
    http://www.gruenspar.de/ressourcen-schonen.html
    Bei IAP gibt es seit Ende März auf der Startseite wechselnde Schnellumfragen, an der auch Nicht-Registrierte teilnehmen können. Die aktuelle Frage lautet:
    „Wie viele MÜLLTÜTEN werfen Sie jede Woche weg?“
    Bisher gibt es rund 2.300 Antworten. Hier der erschreckende Zwischenstand:
    Weniger als eine pro Woche 14%
    1 23%
    2 28%
    3 16%
    4 oder mehr 19% (!!!)
    Ich selber verbrauche WENIGER als EINE Mülltüte pro Woche – allerdings im Single-Haushalt, und ich koche sehr selten – indem ich verhindere, daß sich schnell Fäulnis und Gestank entwickeln.
    Diese entstehen durch Wärme und Feuchtigkeit, also steht mein Küchenmülleimer abseits von Sonneneinstrahlung und Heizung, und Kaffeefilter / Teebeutel / lose Teeblätter lasse ich immer zuerst an der Luft trocknen (in einem alten Margarinebecher).
    Dies wäre wohl auch ein Beitrag für die Grünspar-Energiespartipps …

  2. … Ich schon wieder, mit noch ’ner Idee! 😉

    Und zwar sowohl für eine weitere gelegentliche Grünspar-Aktion, als auch bereits jetzt als Anregung für die Blogleser: Mache andere per Link-Weiterleitung (Email) auf die Energiespartipps und den Shop von Grünspar aufmerksam – und zwar bevorzugt die etwas älteren Generationen (z.B. Eltern und andere Verwandte)!

    Dieser Artikel brachte mich gerade auf die Idee:
    http://www.ngz-online.de/kaarst/nachrichten/SIK-hilft-beim-Energiesparen_aid_895274.html
    Durch den demografischen Wandel verschiebt sich das Durchschnittsalter der deutschen Bevölkerung immer mehr nach oben. Auch ältere Mitmenschen sind wahrscheinlich mehrheitlich aufgeschlossen für die Themen Energiesparen und Umweltschutz. Aber falls sie überhaupt Zugang zum Internet haben – der Anteil wächst ja auch bei den Generationen 50+ deutlich! – bewegen sie sich vermutlich oft im Internet auf den ausgetretenen Pfaden von wenigen Lieblingsseiten, die ihnen bekannt und vertraut sind.

    Da könnte eine solche Aktion sinnvoll sein, Grünspar persönlich weiterzuempfehlen – und darüber hinaus als ständige Einrichtung auf der Grünspar-Startseite ein Button zur Weiterempfehlung! (Natürlich mit dem Hinweis, diesen möglichst gezielt zu verwenden, d.h. wenn mit dem Interesse und Einverständnis des Empfängers zu rechnen ist, und der Zusicherung, daß eingegebene Emailadressen nicht gespeichert und missbraucht werden.)

  3. Mein Tipp um Papier zu sparen:
    Einfach, wenn man etwas versehentlich falsch ausgedruckt hat o. ä. nicht das Blatt in den Papierkorb werfen, sondern an einer Stelle alle solche Blätter sammeln. Wenn man dann z.B. sich nur kurz Sachen notieren möchte, muss man nicht ein neues Blatt nehmen… Spart Geld und schont die Umwelt.
    Zusatztipp: Einige Blätter davon neben´s Telefon legen.

  4. Hallo Alexander,
    genau das ist der Sinn des PAKs: Die Ablagefläche des PAKs soll als Sammelstelle für alle Fehldrucke dienen. Der Zusatztipp mit einem „Zusatzdepot“ neben dem Telefon macht natürlich vor allem bei den guten alten schnurgebundenen Telefonen viel Sinn.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.